19.07.2018 06:03
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 CDU Dannstadter Höhe
 
CDUPlus


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
Neuigkeiten
26.11.2011, 22:53 Uhr | Übersicht | Drucken
Hausaufgaben in der Schule machen
CDU-Fraktion stimmt für die Erweiterung der Betreuungszeiten an der Grundschule Hochdorf-Assenheim

Ratssitzung am 22.11.11 / Betreuungszeiten an der Grundschule Hochdorf-Assenheim
Ausführungen der CDU-Fraktion zu diesem Tagesordnungspunkt


24.11.2011 - Die Erweiterung der täglichen Betreuungszeiten an der Grundschule Hochdorf-Assenheim und die Installation aller damit zusammenhängender Einrichtungen ist eine wichtige und auch richtige Entscheidung, die von der CDU-Fraktion nachdrücklich begrüßt und befürwortet wird.

Es geht hier schließlich um unsere Kinder, die sich in „ihrer“ Schule wohlfühlen sollen. Zum wohlfühlen gehört auch die Nähe zum Elternhaus als Ausdruck von Geborgenheit. In diesem Zusammenhang spielt ein intaktes Lebensumfeld für Kinder eine große Rolle.
 
Für Kinder und ihre Psyche ist es ebenso unangenehm täglich mit dem Bus in einen anderen Ort gefahren zu werden wie für deren Eltern, die sich dann möglicherweise täglich um ihre Kinder und deren Befindlichkeit sorgen müssen.
 
Diese Gefahr besteht dann, wenn das Angebot unserer Grundschule für einen Teil der Eltern als nicht zeitgemäß erachtet wird und die sich dann entschließen, ihre Kinder in eine andere Schule zu geben, die ein für sie attraktives Angebot vorhält. Dies ist hier bereits teilweise gegeben, wie zu hören war. Die Folgen wären dann fatal für diejenigen Eltern die ihre Kinder lieber in örtlicher Nähe halten wollen, wenn sich als Konsequenz abzeichnen würde, dass am Ende die Grundschule geschlossen werden müsste, weil nicht mehr genügend Anmeldungen erfolgen die es rechtfertigen, den Schulbetrieb in Hochdorf-Assenheim aufrecht zu erhalten.
 
Deshalb geht es hier auch um unsere Schule, die zu erhalten wir uns nachdrücklich einsetzen. Es ist schon schlimm genug zu hören und zu lesen, was in unserem Umkreis mit den Schulen in diesem Land geschieht.
 
 Es geht uns aber auch um ein gutes Stück Lebensqualität und das Bewusstsein für junge Familien, mit ihren Kindern in unserer Ortsgemeinde gut aufgehoben zu sein.
 
Für uns als Ortsgemeinde geht es um die Attraktivität unseres Ortes, der weiteren jungen Familien einen Anreiz geben soll, sich hier niederlassen zu wollen.
 
Insofern wird sich die CDU-Fraktion auch bei der detaillierten Ausgestaltung in den nächsten Ausschuss-Sitzungen dazu, um eine optimale d.h. für alle Eltern zufriedenstellende Lösung einsetzen denn wir denken, dies ist gut investiertes Geld.
 
 
 
Karl-Heinz Wimmer
(Vorsitzender der CDU-Fraktion Hochdorf-Assenheim)


aktualisiert von Marc Mundschau, 02.02.2015, 20:35 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Themen
Impressionen
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Presseschau


CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.05 sec. | 43256 Visits